Aktuelles aus dem Ortsbeirat

Am Donnerstag, den 11.11.2021 hat sich der Ortsbeirat Lerchenberg zu seiner letzten Sitzung in diesem Jahr getroffen. Auch wenn das Datum es vermuten lässt, so hat sich der Ortsbeirat dennoch mit ernsten Fragestellungen beschäftigt:

  • Die SPD hat einen Antrag für E-Ladestationen am Bürgerhaus und am Einkaufszentrum eingebracht. Den gleichen Antrag hatte sie bereits vor zwei Jahren eingebracht und die Verwaltung hatte ihn abgelehnt. Deshalb hat die CDU angeregt den Antrag dahingehend inhaltlich zu einem Prüfauftrag zu erweitern und weitere Standorte vorzusehen (zum Beispiel an der Bezirkssportanlage oder an den Mein-Rad Leihstationen). Nach dieser Änderung wurde der Antrag einstimmig angenommen.
  • Die CDU-Fraktion hat eine Anfrage zur Kita-Versorgung und den auf dem Lerchenberg zur Verfügung stehenden Kita-Plätzen eingebracht. Leider hat die Verwaltung unsere Fragen in der zugehörigen Antwort nicht beantwortet. Wir haben dies in der Sitzung adressiert und warten nunmehr auf die erweiterte Antwort. Fest steht aber, dass auf dem Lerchenberg mindestens 60 Kita-Plätze für Lerchenberger Kinder fehlen.
  • Da es unterschiedliche Informationen zur Förderung der Vereine, die auf der Bezirkssportanlage Lerchenberg trainieren, gibt, hat die CDU-Fraktion eine Anfrage dazu an die Stadtverwaltung gestellt. Die vorliegende Antwort dazu wirft allerdings mehr Fragen auf als Antworten.
  • Die Verwaltung hatte, nach der Durchführung der ersten Bürgeranhörung, die Vorlage zum neuen Wohngebiet ‚Spargelacker‘ eingebracht. Leider wurden viele der vorgebrachten Problemfelder nicht aufgegriffen. Lediglich die Anbindung zur Essenheimer Landstraße wurde für die Zufahrt in das neue Wohngebiet aufgenommen. Großer Kritikpunkt ist und bleibt die geplante Bebauungsdichte am oberen Maximum des zulässigen Maßes und gleichzeitig die Errichtung von 40 % geförderten Wohnraums. Auch die Architektur, die nicht in den Charakter des Lerchenbergs passt, wurde nicht geändert und sorgt nach wie vor für Unmut. Insofern wurde die Vorlage im Ortsbeirat sehr kontrovers diskutiert, letztlich aber wurde die Vorlage mit 7:5 Stimmen angenommen. Schade, dass hier einige Mitglieder im Ortsbeirat die Brisanz für den Lerchenberg nicht erkennen und die Vorschläge der Ampelkoalition einfach durchwinken (müssen).

Anstehende Veranstaltungen

Abonniere unseren Newsletter

Verpasse diesen Newsletter nicht!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.