Spielplatz Nino-Erné-Straße

Der noch fehlende Spielplatz im Wohngebiet “Nino-Erné-Straße” in Mainz-Lerchenberg soll neu gestaltet werden.  

Grundsatz jeglicher Planung auf Mainzer Spielplätzen ist, die Nutzer:innen und Fachleute vor Ort, also die Kinder des Wohnumfeldes, einzubeziehen und sie an der Gestaltung des Spielplatzes zu beteiligen – für diesen sogenannten Beteiligungsprozess ist das Amt für Jugend und Familie zuständig.

Gewöhnlich kommen Mitarbeiter:innen des Grün- und Umweltamtes sowie des Amtes für Jugend und Familie auf den Spielplatz und stellen an Stellwänden verschiedene Entwürfe und Varianten von Spielgeräten vor. Das geht aktuell leider nicht. Trotzdem ist die Meinung der Kinder, Eltern und Anwohner:innen wichtig und daher hat das Amt sich  für ein digitales Partizipationsverfahren entschieden. Auf der Homepage kann man sich über drei unterschiedliche Gestaltungsvarianten informieren, seine favorisierte Variante auswählen, den Rückmeldebogen ausfüllen und diesen bis zum 13.07.2021 zurücksenden. Alle Rückmeldungen werden ausgewertet und die Variante mit den meisten Stimmen wird umgesetzt.  

Hier der Link:

https://www.jugend-in-mainz.de/spielplatz-projekte.html

Die Baumaßnahme soll, abhängig von der Lieferzeit der Spielgeräte, im Winter umgesetzt werden, so dass der Spielplatz zu neuen Spielplatzsaison 2022 nutzbar sein wird.

Das direkte Wohnumfeld wird zusätzlich noch durch einen Flyer informiert, der an alle Haushalte in dem Wohngebiet verteilt wird (Flyer siehe Anhang).

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich möglichst viele Kinder aus dem direkten Wohnumfeld an der Abstimmung beteiligen.