Bürgerinformation ‘Spargelacker’

Bis zum 19. März 2021 war es möglich, im Rahmen der Bürgerinformation eine Stellungnahme zur Planung des neuen Wohngebiets ‘Spargelacker’ auf dem Lerchenberg bei der Stadt einzureichen. Unsere Bedenken zur maximal zulässigen Bebauungsdichte in Verbindung mit einem hohen Anteil an sozial geförderten Mietwohnungen haben wir bereits in der aktuellen Ausgabe des LerchenbergExtra beschrieben.

Auch haben wir eine Stellungnahme an die Stadt gesendet, welche diese Kritikpunkte zur vorgelegten Planung weiter adressiert. Die Stellungnahme der CDU-Lerchenberg können Sie hier (20210317 Stellungnahme Spargelacker) herunterladen.

Gleichzeitig sind wir gemeinsam mit der CDU-Fraktion im Mainzer Stadtrat der Meinung, dass es zu Corona-Zeiten schlichtweg unzureichend ist, die Bürgerinformation lediglich im Internet und zur Einsicht im Bauamt durchzuführen. Wegen der Corona-Einschränkungen fällt die Möglichkeit zur Einsicht in die Planungsunterlagen quasi weg und die Frist ist ohnehin viel zu kurz. Gleichzeitig wurde so gut wie gar nicht über die Bürgerinformation informiert. Insofern fordern wir eine Verlängerung der Frist zur Einreichung von Stellungnahmen und gleichzeitig die Durchführung von Online-Informationsveranstaltungen, so wie sie auch zum Einkaufszentrum stattgefunden haben! Letztlich sollten die Lerchenbergerinnen und Lerchenberger dann auch über Handzettel und Aushänge, z. B. im Einkaufszentrum aktiv informiert werden. Ansonsten muss sich die Stadt Mainz vorwerfen lassen, dass eine echte Bürgerbeteiligung überhaupt nicht stattgefunden hat, weil die Stadt dies gar nicht möchte und Angst vor berechtigter Kritik hat.

Die Presseerklärung der CDU-Stadtratsfraktion können Sie hier (0318 Bürgerinformation Baugebiet Spargelacker) herunterladen.